Publikation: Der Berg



›Der Berg‹
Hans Gercke (Hrsg.),
Kehrer Verlag, Heidelberg, 2002
u.a. mit Andy Warhol, Arnulf Rainer, Bernd Koberling, Dieter Roth, Gerhard Richter, Günter Uecker, Joseph Beuys, Marcel Broodthaers, Sigmar Polke, Ugo Dossi, Wolfgang Mattheuer, Ruediger John

Ruediger John:
›Bemerkung zu Berg/annotation on mountain‹

Verlagstext:
Berge haben die Menschen von jeher fasziniert. Sie galten als Sitz der Götter, als Verbindung zwischen Himmel und Erde, als Hemmnis und Herausforderung. Künstler aller Epochen und aller Stilrichtungen haben sich mit dem Thema »Berg« befasst. Das hier vorliegende Buch, erschienen anlässlich einer umfangreichen Ausstellung des Heidelberger Kunstvereins (Oktober 2002 bis Februar 2003), darf als Kompendium zum Bergmotiv gelten.
Markante Beispiele aus der Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts und der Klassischen Moderne führen in das Thema ein, darunter Ernst Fries, Giovanni Giacometti, Ferdinand Hodler, Ernst Ludwig Kirchner, Paul Klee, Gabriele Münter, Carl Rottmann, Giovanni Segantini, Karl Schmidt-Rottluff und Carl Spitzweg. Den Schwerpunkt bilden aktuelle künstlerische Auseinandersetzungen mit dem Thema »Berg«. Mögliche Assoziationen, Klischees und Vorstellungen werden verarbeitet und kritisch hinterfragt. Dabei bedienen sich Künstler verschiedenster Medien: Neben Malerei und Skulptur werden Fotografien, Videoarbeiten, Installationen und Performances gezeigt. Die Künstlerliste umfasst hochrangige Namen der Kunst der Gegenwart, etwa Joseph Beuys, Ralph Fleck, Nan Hoover, Anish Kapoor, Bernd Koberling, Sigmar Polke, Arnulf Rainer, Gerhard Richter, Mimmo Roselli, Dieter Roth, Emil Schuhmacher, Timm Ulrichs. Darüber hinaus gibt es gipfelstürmerische Positionen ganz junger Künstler zu entdecken. In 18 Essays zeichnen renommierte Autoren die Entwicklung des Bergthemas in verschiedenen Epochen und Kulturen nach. Die Spannweite reicht von den Funktionen des Bergmotivs in mittelalterlichen Gemälden bis hin zu seiner Vermarktung in der modernen Werbung; vom Berg als Gerüst der Welt in der ostasiatischen Kunst bis hin zur ungebrochenen »Heidi«-Sehnsucht heutiger Großstädter. Der Katalogteil stellt die Arbeiten von mehr als 100 Künstlern (darunter Ugo Dossi, Joseph Beuys, Marcel Broodthaers, Bernd Koberling, Wolfgang Mattheuer, Sigmar Polke, Arnulf Rainer, Gerhard Richter, Dieter Roth, Günter Uecker, Andy Warhol) in ganzseitigen Farbabbildungen vor, ein ausführlicher Text mit Künstlerbiografie und Literaturhinweisen begleitet jede Abbildung.

This catalog is an artistic and literary homage to one of natures most fascinating phenomena: the Mountain. It covers a wide scope of artistic positions: from paintings of the 19th century on to contemporary works of art revolving around the topic. Sixteen insightful essays, covering issues like the mountain in the Middle Ages or in early advertising campaigns, make this book a great inspiration and valuable addition on the topic.

Der Berg