TRANSFER: Buchvorstellung in der NGBK



Zur Buchvorstellung von »TRANSFER: Kunst Wirtschaft Wissenschaft«
und Gesprächsmöglichkeit mit den Herausgebern Klaus Heid und Ruediger John
möchten wir Sie herzlich einladen:

Samstag 24.5.2003, 21:30 Uhr – Neue Gesellschaft für Bildende Kunst (NGBK)

TRANSFER: Kunst Wirtschaft Wissenschaft
Kooperationen zwischen den Disziplinen und der Wissenstransfer sind in der heutigen »Wissensgesellschaft« von zentraler Bedeutung. Denn in der Arbeits- und Berufswelt, auch im Bereich der Forschung, erleben wir eine paradoxe Situation: Einerseits wird vom Einzelnen eine verstärkte Spezialisierung innerhalb seines Tätigkeitsfeldes, andererseits mehr Flexibilität gefordert – ein Spagat, der dem Einzelnen in persönlicher und professioneller Hinsicht nur schwer gelingt. Kann die Kunst hier vermittelnde und gestaltende Funktionen übernehmen?

künstlerische Forschungsarbeit – Transdisziplinarität
Klaus Heid und Ruediger John, die Herausgeber des neu erschienenen Buches »TRANSFER: Kunst Wirtschaft Wissenschaft«, beantworten diese Frage mit einem eindeutigen Ja. Sie zeigen, gemeinsam mit 25 Experten auf fast 300 Seiten Beipiele praktischer Kooperationen zwischen Kunst, Wissenschaft und Wirtschaft auf. Aus ihrer künstlerischen Forschungsarbeit heraus haben sie einen neuen Begriff für transdisziplinäre Kooperationen mittels künstlerischer Kompetenzen definiert: »Transferkunst«.

Transferkunst
Transferkunst kann wesentliche Schlüsselfunktionen innerhalb der modernen Wissensgesellschaft erfüllen: Sie trägt zum Erkenntnisgewinn bei, gestaltet dessen Vermittlung und unterstützt die Integration in die alltägliche Lebenspraxis. Künstlerische Kompetenz kann so als ein Katalysator verstanden werden, der gesellschaftlichen, ökonomischen oder wissenschaftlichen Prozessen Dynamik verleiht und ihnen kritische, innovative und nachhaltige Impulse gibt.

künstlerische Kompetenz
Für Wirtschaft und der Wissenschaft bietet sich die Chance, von qualifizierter künstlerischer Kompetenz zu profitieren. Der Mehrwert, der daraus entsteht, ist nicht nur ein ökonomischer, sondern ein im umfassenden Sinn kultureller. Dies verdeutlicht »TRANSFER: Kunst Wirtschaft Wissenschaft« in spannend zu lesenden Interviews und vertiefenden Textbeiträgen. Ausgehend von ihrer langjähringen Praxis bieten die Herausgeber auch eine Auswahl von »TRANSFER:Leistungen« an.

Publikation
Klaus Heid, Ruediger John (Hrsg.)
»TRANSFER: Kunst Wirtschaft Wissenschaft«
ISBN 3-933809-46-0
[sic!] – Verlag für kritische Ästhetik
Euro 18,50 (Deutschland); Euro 20,00 (übrige EU); CHF 40 (Schweiz)

Weitere Informationen, Leseprobe und Lesermeinungen unter
http://artrelated.net/sic

NGBK Neue Gesellschaft für Bildende Kunst
Oranienstraße 25, D 10999 Berlin
T: +49-(0)30-615 30 31, F: +49-(0)30-615 22 90
web: http://www.ngbk.de