Was kann die Kunst? Einladung



Das Zeppelin Museum Friedrichshafen und Kunst im Kasten (KIK)
laden Sie ein zu

Was kann die Kunst ?

Diskussionsveranstaltung
über aktuelle Perspektiven
auf künstlerisches Handeln

Freitag 8.Oktober 19.30 – 21 Uhr
Zeppelin Museum Friedrichshafen Seestraße 22

> im Salon der rekonstruierten Hindenburg

Einladung: http://www.kikfn.de/download/was-kann-die-kunst.pdf

In den letzten beiden Jahrzehnten sind Kunst und Wirtschaft vermehrt miteinander in Kontakt gekommen. Neben den traditionellen Zugängen von Wirtschaftsunternehmen zur Kunst – Kunst zur repräsentativen Ausgestaltung und als Wirtschaftsfaktor, Kunst als Imageträger, als Event oder als Teil der regionalen Standortförderung – sind zunehmend neue Formen der Kooperation zu beobachten.
Umgekehrt suchen seit einigen Jahren zahlreiche Künstler die Nähe zur Wirtschaft und übernehmen von dort Inszenierungsformen. So greift man seit den 90er Jahren – auch infolge eines erweiterten und gelockerten Werkbegriffs – unternehmerische Prinzipien, Strategien, Rollen oder Modelle leitbildhaft oder kritisch auf.
Dieses Begleiten und Reflektieren gesellschaftlicher Entwicklungen durch die Kunst, die Ausweitung ihrer Handlungsfelder und die damit verbundenen Rückwirkungen auf den Kunstbegriff sollen in einem Dialog zwischen Experten aus Kunst Wirtschaft und Wissenschaft und dem Publikum untersucht werden. Das Zeppelin Museum Friedrichshafen ( Museum für Technik und Kunst ) und Kunst im Kasten (KIK) – laden Sie herzlich zum gemeinsamen Gespräch.

Teilnehmende
Matthias Lenz ZF-Kulturstiftung, Friedrichshafen
Prof. Dr. Karen van den Berg Zeppelin University, Friedrichshafen
Dr. Wolfgang Meighörner Zeppelin Museum Friedrichshafen
Ruediger John Gesellschaft für kritische Ästhetik, Baden-Baden

Einleitung und Moderation
Ulrike Shepherd Kunst im Kasten (KIK), Friedrichshafen