Ästhetik, f

(vgl aisthesis gr, Wahrnehmung; aisthetikos gr, wahrnehmend) vereinfachend: im wissenschaftlichen, philosophischen Kontext die erkenntnistheoretische, subjektive Untersuchung (deskriptiv, wie auch normativ) der Konstruktion und Struktur des Objektes, dessen Relation zur Wirklichkeit sowie Bedingungen und Formen der Rezeption (auch im Sinne von kontemplativem Schauen/Anschauung/Anmutung); nach A.G. Baumgarten und I. Kant (formale Ästhetik) auch sinnl. Erkennen, Erscheinung und Bedeutungszuschreibung.

John, Ruediger: Glossar n in: Transfer: Kunst Wirtschaft Wissenschaft, 2003, [sic!] Verlag für kritische Ästhetik, ISBN 978-3-933809-46-9